Winterthur ZH: Mazedonier schlägt Nachbarin – Polizist mit dem Tod bedroht

01.11.2018 |  Von  |  Gewalt, Polizeinews, Schweiz, Zürich
Winterthur ZH: Mazedonier schlägt Nachbarin - Polizist mit dem Tod bedroht
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochabend, 31. Oktober 2018, eskalierte in Winterthur Wülflingen ein Nachbarschaftsstreit. Ein Mann schlug seine Nachbarin und bedrohte später einen Polizisten.

Kurz nach 20.00 Uhr alarmierte eine Frau aus Winterthur Wülflingen die Stadtpolizei Winterthur, weil sie Streit mit ihrem Nachbarn hatte.

Die ausgerückte Patrouille traf vor Ort auf die 48-jährige Schweizerin und ihren 30-jährigen Nachbarn aus Mazedonien. Der Streit konnte vorerst beigelegt werden.

Kurz vor Mitternacht meldete die Frau, dass der Mann erneut an ihre Türe poltere. Als die erste Polizeipatrouille eintraf, verhielt sich der Mann sehr aggressiv und verpasste seiner Nachbarin vor den Augen der Polizisten eine Ohrfeige. Diese griffen sofort ein und nahmen den Mann vorläufig fest. Bei der Verhaftung verhielt sich der Mann unkooperativ, wodurch sich ein Polizist leicht verletzte. Ausserdem bedrohte der Mann den Polizisten mit dem Tod.

Gegen den Festgenommen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Mazedonier schlägt Nachbarin – Polizist mit dem Tod bedroht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.