Hammer Polizeiarbeit: 16 Taten – u.a. Tierquälerei, Brandstifungen – aufgeklärt

Hammer Polizeiarbeit: 16 Taten - u.a. Tierquälerei, Brandstifungen - aufgeklärt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Neun Brandstiftungen, ein Raub, ein Fahrraddiebstahl, ein Verstoss gegen das Waffengesetz, eine Bedrohung, eine Erpressung, eine gefährliche Körperverletzung und eine Tierquälerei gehen auf das Konto von zwei 18-Jährigen, einem 19-Jährigen und einem 21-Jährigen, die die Polizei überführen konnte.

Am 1. Juli zündeten sie Strohballen am Westhusener Weg an.

Am 2. Juli beschädigten sie ein Trampolin der Knappenbuschschule und verursachten einen Sachschaden von rund 4000 Euro.

Am 20. Juli verletzten sie ein Pferd auf einer Weide an der Schlossstrasse.

Auch ein Raub vom 21. Juli an der Heessener Strasse geht auf das Konto der vier Tatverdächtigen. Dort nahmen sie einer 15-Jährigen gewaltsam ihr Handy ab und verletzten sie dabei leicht.

Drei Tatverdächtige wohnen im Stadtteil Heessen, einer ist ohne festen Wohnsitz. Ein 18-jähriger Täter sitzt bereits seit dem 27. August in Untersuchungshaft.

 

Quelle: Polizeipräsidium Hamm
Artikelbild: Symbolbild (© Dan Henson – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Hammer Polizeiarbeit: 16 Taten – u.a. Tierquälerei, Brandstifungen – aufgeklärt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.