Schwan kämpft auf dem Strom um sein Leben – wird von Angelschnur befreit

Schwan kämpft auf dem Strom um sein Leben - wird von Angelschnur befreit
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochnachmittag, den 31.10.2018 wurde im Hafen Germersheim ein Schwan, der sich in einer Angelschnur verfangen hatte, durch Einsatzkräfte der Wasserschutzpolizei und der Feuerwehr gerettet.

Durch die Angelschnur war der Schwan in seiner Bewegungsfreiheit so stark eingeschränkt, dass er es nicht schaffte, in den Hafen einzuschwimmen. Auf dem Strom kämpfte er um sein Leben.

Nach mehreren Versuchen konnte er schliesslich durch die Rettungskräfte ins Feuerwehrboot gehoben werden, wo er von der Angelschnur, die sich um Flügel und Beine geschnürt hatte, befreit wurde.

Auf Grund der Verletzungen im Bereich der Beine, wurde der Schwan ins Tierheim verbracht.

 

Quelle: Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik
Artikelbild: Symbolbild (© JazzLove – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Schwan kämpft auf dem Strom um sein Leben – wird von Angelschnur befreit

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.