Subingen/Oekingen SO: Vandalismus in Halloweennacht – Belohnung ausgesetzt

Subingen/Oekingen SO: Vandalismus in Halloweennacht – Belohnung ausgesetzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Vandalen begingen in der Nacht auf Donnerstag, 1. November 2018 (Halloween) in den Gemeinden Oekingen und Subingen mehrere Sachbeschädigungen. Es entstand grösserer Sachschaden. Die Gemeinden setzen eine Belohnung von total CHF 1’000.– aus.

Unbekannte begingen in der Halloweennacht in den Gemeinden Subingen und Oekingen an mehreren Orten grössere Sachbeschädigungen.

Entlang des Oeschbachs wurde ein Briefkasten gesprengt, zwei Robidogs massiv beschädigt und in den Oeschbach geworfen sowie die Holzlatte einer Sitzbank abgerissen und im Oeschbach entsorgt. In Subingen rissen die Unbekannten beim Schulhaus Oberstufe Wasseramt Ost einen Fahnenmast aus der Verankerung und beschädigten einen Lichtkandelaber. So entstand ein Sachschaden in der Höhe von mehreren 1’000 Franken. Bisherige Ermittlungen führten noch nicht zur Identifizierung der Verursacher. Die betroffenen Gemeinden haben Anzeige erstattet und setzen für die Ermittlung der Täterschaft eine Belohnung von CHF 1’000.– aus.

Personen, die Angaben zur Täterschaft machen können, sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn, Tel. 032 627 71 11, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Artikelbild: Symbolbild © Polizei Kanton Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Subingen/Oekingen SO: Vandalismus in Halloweennacht – Belohnung ausgesetzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.