Zug ZG: Erst kein gültiges Ticket, dann Velos geklaut – vier Männer verzeigt

05.11.2018 |  Von  |  Diebstahl, Polizeinews, Schweiz, Zug
Zug ZG: Erst kein gültiges Ticket, dann Velos geklaut – vier Männer verzeigt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Zuger Polizei hat vier Velodiebe in flagranti erwischt. Die jungen Männer wollten mit den gestohlenen Zweirädern ihre Heimreise nach Luzern in Angriff nehmen.

In der Nacht auf Montag (5. November 2018), kurz nach 01:00 Uhr, fielen einer Patrouille der Zuger Polizei an der Poststrasse vier Personen mit Velos auf, die sich verdächtig verhielten. Bei der Kontrolle der 18- bis 20-jährigen Männer stellte sich heraus, dass die Fahrräder, die sie bei sich hatten, alle gestohlen waren.

Bei der Befragung gaben die Männer an, dass sie kurz vorher am Bahnhof den Zug nach Luzern verlassen mussten, weil sie kein gültiges Ticket hatten. Da sie anschliessend auch noch den letzten Zug nach Luzern verpassten, entschlossen sie sich, die Heimfahrt mit gestohlenen Velos in Angriff zu nehmen. Die Fahrräder hatten sie zu diesem Zweck an verschiedenen Orten rund um den Bahnhof Zug entwendet.

Bei einem der Männer fanden die Einsatzkräfte zudem eine geringe Menge an Betäubungsmitteln. Alle vier werden verzeigt und müssen sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

 

Quelle: Zuger Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Zuger Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zug ZG: Erst kein gültiges Ticket, dann Velos geklaut – vier Männer verzeigt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.