10-jähriger Junge wird bestohlen – holt sich sein Portemonnaie zurück

10-jähriger Junge wird bestohlen - holt sich sein Portemonnaie zurück
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagnachmittag versuchte ein unbekannter Mann einem 10-Jährigen in der Bremer Neustadt sein Portemonnaie zu stehlen.

Der Junge nahm kurzerhand die Verfolgung auf und eroberte sein Eigentum zurück.

Gegen 16.15 Uhr lief das Kind über die Ampel in der Gottfried-Menken-Strasse zum dortigen Kiosk. Nachdem er sich etwas kaufte, wollte er auf dem Rückweg an der Ampel seine Geldbörse wieder in der Tasche verstauen. Dabei fiel dem 10-Jährigen sein Portemonnaie herunter.

In dem Moment schubste ein unbekannter Mann das Kind, nahm die Geldbörse an sich und rannte in Richtung Gneisenaustrasse davon.

Der Junge nahm kurzerhand seinen Schulranzen ab, bat einen neben ihn stehenden Mann darauf aufzupassen und nahm die Verfolgung auf. Nach wenigen Metern holte er den Dieb ein. Dem 10-Jährigen gelang es, dem Unbekannten ein Bein zu stellen und ihn dadurch zu Fall zu bringen. Dabei verlor er die zuvor entwendete Geldbörse.

Der Junge nahm sein Eigentum wieder an sich und lief zurück zu seinem Schulranzen und anschliessend nach Hause.

Der Dieb flüchtete weiter die Gneisenaustrasse entlang.

 

Quelle: Polizei Bremen
Artikelbild: Symbolbild (© Valua Vitaly – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

10-jähriger Junge wird bestohlen – holt sich sein Portemonnaie zurück

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.