Kriegstetten SO: Doppeleinfamilienhaus brannte – keine Personen verletzt

Kriegstetten SO: Doppeleinfamilienhaus brannte – keine Personen verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Kriegstetten ist am frühen Mittwochmorgen aus noch zu klärenden Gründen ein Doppeleinfamilienhaus in Brand geraten. Personen wurden keine verletzt.

Die Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn wurde am Mittwoch, 7. November 2018, kurz vor 6.30 Uhr informiert, dass in der Kürzemattstrasse in Kriegstetten die Fassade eines Doppeleinfamilienhauses brennt.

Umgehend wurde die Feuerwehr Kriegstetten-Halten-Oekingen alarmiert. Als diese vor Ort eintraf, hatten die Flammen bereits auf das Dach übergegriffen, welches in Vollbrand stand. Dank raschem Löscheinsatz der Einsatzkräfte konnte das Feuer in der Folge unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Alle Bewohner der Liegenschaft konnten das Haus rechtzeitig verlassen, verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zur Klärung der Brandursache haben Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn Ermittlungen aufgenommen.




 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Bildquelle: Polizei Kanton Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kriegstetten SO: Doppeleinfamilienhaus brannte – keine Personen verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.