Luzern LU: Fussgänger (31) angefahren und lebensbedrohlich verletzt

Luzern LU: Fussgänger (31) angefahren und lebensbedrohlich verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Personenwagen erfasst auf einem Fussgängerstreifen einen Fussgänger, welcher die Strasse überqueren wollte. Er wurde vom Auto angefahren und weggeschleudert.

Der Fussgänger musste lebensbedrohlich verletzt ins Spital gebracht werden.

Am Mittwochmorgen, 07.11.2018, 06:15 Uhr, fuhr ein 32-jähriger Lenker eines Personenwagens auf der Thorenbergstrasse in Richtung Emmenbrücke. Gleichzeitig überquerte ein 31-jähriger Fussgänger den Fussgängerstreifen auf Höhe Säntihof.

Er wurde vom Auto frontal erfasst und weggeschleudert. Eine Ambulanz brachte den Fussgänger mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Spital.

Der Durchfahrtsverkehr war vorübergehend eingeschränkt befahrbar, was zu Rückstau führte.



 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Luzern LU: Fussgänger (31) angefahren und lebensbedrohlich verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.