Bern BE: Fahrradlenkerin verletzt – beteiligtes Fahrrad entfernt sich

Bern BE: Fahrradlenkerin verletzt – beteiligtes Fahrrad entfernt sich
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagvormittag ist in Bern eine Fahrradlenkerin bei einer Kollision mit einem anderen Fahrrad gestürzt. Sie musste ins Spital gebracht werden. Das andere Fahrrad fuhr ohne anzuhalten weiter. Es werden Zeugen gesucht.

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 9. November 2018, um ca. 11.40 Uhr auf der Kirchenfeldbrücke in Bern.

Gemäss ersten Erkenntnissen war eine Fahrradlenkerin vom Casinoplatz in Richtung Helvetiaplatz unterwegs, als sie zu Beginn der Kirchenfeldbrücke von einem anderen Fahrrad überholt wurde. Dabei touchierten sich die beiden Fahrradlenker, worauf die Frau zu Fall kam und sich verletzte. Sie musste mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden. Der Lenker oder die Lenkerin des anderen Fahrrads setzte die Fahrt ohne anzuhalten fort.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Personen, die Hinweise zum Unfall machen können, insbesondere der Lenker oder die Lenkerin des anderen Fahrrads sowie eine Person, welche der verletzten Fahrradlenkerin Hilfe leistete, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 634 41 11 zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bern BE: Fahrradlenkerin verletzt – beteiligtes Fahrrad entfernt sich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.