Emmenbrücke LU: Autofahrer (aus dem Kosovo) nach Flucht verhaftet

Emmenbrücke LU: Autofahrer (aus dem Kosovo) nach Flucht verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern Nachmittag flüchtete in Emmenbrücke ein Autofahrer vor der Polizei. Der Personenwagen konnte an der Fichtenstrasse angehalten und der Fahrzeuglenker festgenommen werden. Er fuhr mit dem Auto ohne im Besitz eines gültigen Führerausweises zu sein und unter Drogeneinfluss.

Zudem wurde mutmassliches Heroin sichergestellt. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

Am Donnerstag, 8. November 2018, kurz nach 16:15 Uhr, beabsichtigte eine Patrouille der Luzerner Polizei an der Seetalstrasse in Emmenbrücke ein Fahrzeug zu kontrollieren. Als der Autofahrer dies bemerkte, beschleunigte er sein Auto und versuchte zu flüchten. Die Flucht führte via Fichten-, Emmenmatt-, Schachen-, Seetal-, Meierhöfli-, Tal-, Eschen-, Meierhöfli- in die Fichtenstrasse. Dort konnte das Auto angehalten und der Fahrzeuglenker festgenommen werden. Erste Abklärungen ergaben, dass der 30-jährige Mann aus dem Kosovo das Fahrzeug unter Drogeneinfluss und ohne gültigen Führerausweis gefahren hat. Zudem wurden in seinen Effekten mehrere Gramm mutmassliches Heroin sichergestellt.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Emmenbrücke LU: Autofahrer (aus dem Kosovo) nach Flucht verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.