Solothurn SO: Italiener schiesst nach Auseinandersetzung mit Waffe

Solothurn SO: Italiener schiesst nach Auseinandersetzung mit Waffe
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Vor dem Hauptbahnhof in Solothurn kam es Montagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Anschliessend kam es zu einer Schussabgabe, durch die niemand verletzt wurde.

Zwei Personen wurden vorläufig festgenommen.

Am Montag, 12. November 2018, gegen 19.40 Uhr, hat ein Zugpassagier eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen vor einem Lebensmittelgeschäft beim Hauptbahnhof Solothurn beobachtet und die Polizei informiert. Eine Patrouille der Kantonspolizei Solothurn traf kurze Zeit später zwei Männer an. Zudem war ein Teil der Bushaltestelle beschädigt und auf dem Boden wurde eine Patronenhülse gefunden.

Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es zwischen den beiden Männern zu einer kurzen handgreiflichen Auseinandersetzung. Einer der Männer, ein 50-jähriger Italiener, entfernte sich dann und traf anschliessend mit einem Schuss aus seiner Waffe die Bushaltestelle vor dem Bahnhof. Personen wurden dadurch nicht verletzt. Die Polizei hat den Mann festgenommen und die Waffe sichergestellt. Ein 48-jähriger Schweizer, der sich bei der Auseinandersetzung leichte Verletzungen zuzog, musste wegen Trunkenheit und unanständigem Benehmen ebenfalls vorläufig festgenommen werden. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Artikelbild: atdr – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Solothurn SO: Italiener schiesst nach Auseinandersetzung mit Waffe

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.