Tiertransport: Rinder in zwei Stockwerken geladen – mussten gebückt stehen

Tiertransport: Rinder in zwei Stockwerken geladen - mussten gebückt stehen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Den ganzen Vormittag über kontrollierten Polizisten im Industriegebiet Donautal. Sie schauten insbesondere, ob Tiertransporter die Bestimmungen zum Tierschutz beachteten.

Einer der Fahrer tat das ganz sicher nicht. Denn er hatte Rinder in zwei Stockwerken geladen. Dadurch war der Platz über der Stellfläche aber zu niedrig. Die ganze Zeit über mussten die Rinder deshalb in gebückter Haltung stehen. Und das über die ganzen 80 Kilometer, die sie transportiert wurden.

Ausserdem hatte der Fahrer knapp zwei Tonnen zu viel geladen.

Das bringt ihm jetzt eine Anzeige mit Bussgeld ein. Auch das Unternehmen sieht einer Anzeige entgegen. Und einem Verfahren, in dem der Gewinn durch die Überladung eingezogen werden soll. Die Polizei geht davon aus, dass das Unternehmen mit einer Zahlung von mindestens Tausend Euro rechnen muss.

Andere Fahrer wurden angezeigt, weil die Ladeflächen für Tiere total verschmutzt waren, Nachweise nicht erbracht werden konnten, die Technik nicht in Ordnung waren, die Fahrer nicht angeschnallt waren oder unerlaubt telefonierten.

Insgesamt beanstandete die Polizei mehr als der Hälfte der 21 kontrollierten Fahrzeuge. Sie kündigt schon jetzt weitere Kontrollen an.

„Zweck dieses Gesetzes ist es, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen. Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen“, sagt das Tierschutzgesetz. Für diesen Schutz setzt sich auch die Polizei mit ihren Kontrollen ein.

 

Quelle: Polizeipräsidium Ulm
Artikelbild: Symbolbild (© Martin Gallie – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Tiertransport: Rinder in zwei Stockwerken geladen – mussten gebückt stehen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.