Kapo Freiburg warnt vor Falschinformation auf Facebook – Link nicht öffnen

Kapo Freiburg warnt vor Falschinformation auf Facebook – Link nicht öffnen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

ACHTUNG! Eine Falschinformation verbreitete sich heute Morgen auf Facebook, welche besagte, es wäre in Bulle zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Dabei handelt es sich aber um einen Betrug! Dieser Unfall ist nie passiert.

Um zu vermeiden, dass ihr Facebook-Konto gehackt wird, öffnen Sie niemals den angegebenen Link oder übermitteln ihre Zugangsdaten.

 

Quelle: Kantonspolizei Freiburg / Facebook
Bildquelle: Kantonspolizei Freiburg / Facebook

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Selbst vor dem Einstellen von seriosen Bildern warnt die Polizei. Die Eltern konnten spater Arger mit dem Nachwuchs bekommen, wenn sie nach Jahren noch Kinderbilder von sich im Netz fanden. Vielleicht finden Sie die Fotos heute su?, Ihrem Kind sind sie in ein paar Jahren aber endlos peinlich , warnt Schafer. Er sto?t beim beruflichen und privaten Surfen immer wieder auf Eltern, die vor lauter Niedlichkeit ihrer Kleinen alle Warnungen au?er Acht lassen.

Ihr Kommentar zu:

Kapo Freiburg warnt vor Falschinformation auf Facebook – Link nicht öffnen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.