Solothurn SO: Rumäne nach Einbruch vorläufig festgenommen

Solothurn SO: Rumäne nach Einbruch vorläufig festgenommen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Einbrecher sind gestern Abend in Solothurn in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach den flüchtigen Tätern ein und konnte dabei einen Mann anhalten, welcher am Einbruch beteiligt gewesen sein dürfte.

Am Donnerstag, 15. November 2018, wurde der Kantonspolizei Solothurn kurz vor 20.30 Uhr gemeldet, dass am Von Roll-Weg in Solothurn in ein Einfamilienhaus eingebrochen worden sei.

Unverzüglich wurde das betroffene Quartier durch mehrere Patrouillen umstellt und eine Fahndung nach den flüchtigen Tätern eingeleitet. Eine dieser Patrouillen konnte kurz darauf zwei Männer feststellen, die sich durch Flucht der Anhaltung entziehen wollten. Einem von ihnen gelang dies, der Zweite konnte angehalten werden. Der 30-jährige Rumäne ohne Wohnsitz in der Schweiz wurde für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen. Er dürfte gemäss derzeitigen Erkenntnissen am zuvor verübten Einbruch beteiligt gewesen sein.

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Solothurn SO: Rumäne nach Einbruch vorläufig festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.