Zürich ZH: Nach Fahrzeugbeschädigungen Schweizer verhaftet – Geschädigte gesucht

Zürich ZH: Nach Fahrzeugbeschädigungen Schweizer verhaftet – Geschädigte gesucht
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Stadtpolizei Zürich verhaftete einen Mann, der beschuldigt wird, Anfangs November, im Kreis 11, bei Sachbeschädigungen an mehreren Fahrzeugen beteiligt gewesen zu sein.

In diesem Zusammenhang sucht die Stadtpolizei Zürich weitere geschädigte Fahrzeugbesitzende.

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag 3. / 4. November 2018 wurden in der Umgebung des Gubelschulhauses in Zürich Oerlikon mehrere Fahrzeuge beschädigt. Nach intensiven Ermittlungen der Stadtpolizei Zürich fiel der Tatverdacht rasch auf einen 19-jährigen Mann (Schweizer).

Dieser konnte am Morgen des 15. November 2018 durch Fahnder Stadtpolizei Zürich verhaftet werden. Er zeigte sich in einer ersten polizeilichen Einvernahme geständig, bei den Sachbeschädigungen dabei gewesen zu sein. Eine zweite, mutmasslich an den Sachbeschädigungen beteiligte Person, wird zurzeit noch gesucht.

Die Stadtpolizei Zürich sucht weitere geschädigte Fahrzeughaltende: Personen, deren Fahrzeug in der Nacht vom 3. auf 4. November 2018, im Bereich der Föhrenstrasse, Gubelhangstrasse oder im Raum des Franklinplatzes, zwischen dem Gubelschulhaus und dem Bahnhof Oerlikon abgestellt waren und beschädigt wurden, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0444 117 117, zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Nach Fahrzeugbeschädigungen Schweizer verhaftet – Geschädigte gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.