Bezirk Meilen ZH: Fünf Strolchenfahrer (aus der Schweiz und Portugal) überführt

Bezirk Meilen ZH: Fünf Strolchenfahrer (aus der Schweiz und Portugal) überführt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Zürich hat in einem Ermittlungsverfahren fünf junge Strolchenfahrer überführt. In verschiedenen Zusammensetzungen unternahmen sie mit entwendeten Fahrzeugen Fahrten.

Anfangs Juni wurde ein Jugendlicher mit einem Kleinmotorrad von einer semistationären Geschwindigkeitsmessanlage erfasst. Polizeiliche Abklärungen führten die Ermittler dann zu einer Gruppe von Jugendlichen.

Im Zuge der Abklärungen und mehrerer Befragungen zeigte sich, dass insgesamt fünf Jugendliche im Alter zwischen 15 und 18 Jahren in der Zeit von Juni bis Juli 2018 mit drei verschiedenen Personenwagen und zwei Kleinmotorrädern alleine oder in unterschiedlicher Zusammensetzungen immer wieder Strolchenfahrten unternommen hatten. Sie entwendeten die Fahrzeuge ihrer Eltern und bewegten sich damit im Bezirk Meilen – teilweise auch auf der Autobahn.

Angelastet wird den Jugendlichen nebst dem Fahren ohne Berechtigung, Entwendung zum Gebrauch, mehrere Geschwindigkeitsüberschreitungen und Verkehrsregelverletzungen, Führen von nichtbetriebssicheren Fahrzeugen, Fahren ohne Haftpflichtversicherung sowie Gehilfenschaft zu diesen Taten.

Die Beschuldigten stammen aus der Schweiz und Portugal und wohnen im Bezirk Meilen. Sie werden zuhanden der zuständigen Jugendanwaltschaft bzw. Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Bezirk Meilen ZH: Fünf Strolchenfahrer (aus der Schweiz und Portugal) überführt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.