Rigi Staffel SZ: Südkoreanischer Tourist von Zug tödlich erfasst

Rigi Staffel SZ: Südkoreanischer Tourist von Zug tödlich erfasst
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montag, 19. November 2018, ereignete sich um 14.45 Uhr auf Rigi Staffel ein Bahnunfall.

Ein 69-jähriger Südkoreaner wurde aus bislang ungeklärten Gründen zwischen Rigi Staffel und Rigi Kulm von einem bergwärts fahrenden Zug erfasst und erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass die aufgebotenen Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Rega nur noch den Tod des Mannes feststellen konnten.

Zum Unfallzeitpunkt herrschte auf Rigi Staffel dichter Nebel. Die Kantonspolizei Schwyz klärt den Unfallhergang ab.

Zur Beleuchtung der Unfallstelle während der Tatbestandsaufnahme stand die Feuerwehr der Gemeinde Arth im Einsatz. Der Verunfallte war mit einer Reisegruppe unterwegs, deren Betreuung mit Unterstützung des Care Teams und der südkoreanischen Botschaft sichergestellt wurde.

 

Quelle: Kantonspolizei Schwyz
Artikelbild: New Africa – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Rigi Staffel SZ: Südkoreanischer Tourist von Zug tödlich erfasst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.