Stadt St.Gallen: Drei Verkehrsunfälle auf schneebedeckten Fahrbahnen

Stadt St.Gallen: Drei Verkehrsunfälle auf schneebedeckten Fahrbahnen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montag (19.11.2018) kam es in der Stadt St.Gallen zu drei Verkehrsunfällen auf schneebedeckten Fahrbahnen.

Bei einem Selbstunfall rutschte eine Autofahrerin in ein parkiertes Auto. Bei einem weiteren Unfall kam ein Autofahrer bei einer Kreuzung ins Rutschen und prallte gegen ein anderes Auto. Beim dritten Unfall konnte ebenfalls ein Autofahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem vorderen Auto. Dabei wurde auch ein entgegenkommendes Fahrzeug beschädigt. Verletzt wurde bei allen Unfällen niemand.

Am Montag kurz nach 10:30 Uhr fuhr eine Automobilistin auf der Dietlistrasse abwärts. Bei einem parkierten Auto konnte die Frau nicht mehr rechtzeitig anhalten und rutschte gegen dessen Heck (s. Titelbild). Verletzt wurde niemand. Es entstand geringer Sachschaden.

Zur gleichen Zeit kam es auf der Verzweigung Waisenhausstrasse / Hintere Poststrasse zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos. Dabei wollte ein Autofahrer mit Sommerreifen bei der Verzweigung anhalten, um einem anderen Auto den Vortritt zu gewähren. Auf der schneebedeckten Fahrbahn kam er ins Rutschen, worauf es zur Kollision kam. Verletzt wurde auch bei diesem Unfall niemand. Es entstand geringer Sachschaden.



Zum dritten Unfall kam es um 11:30 Uhr auf der St.Leonhard-Strasse. Ein Autofahrer fuhr in Richtung Markplatz und musste auf Höhe Oberer Graben aufgrund des Rotlichts anhalten. Ein folgender Autofahrer kam beim Bremsmanöver ins Rutschen und prallte gegen das Heck des vorderen Autos. Da er zuvor ausweichen wollte und dabei auf die Gegenfahrbahn gelangte, kam es zu einer weiteren Kollision mit einem entgegenkommenden Auto. Alle Personen blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.



Die Stadtpolizei St.Gallen bittet Verkehrsteilnehmer, bei den kalten Temperaturen und schneebedeckten Fahrbahnen, vorsichtig zu fahren. Die Fahrweise muss an die Strassenverhältnisse angepasst werden. In der Schweiz sind Winterpneus nicht vorgeschrieben. Die Stadtpolizei St.Gallen empfiehlt aber im Sinne der Verkehrssicherheit Winterpneus zu montieren.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt St.Gallen: Drei Verkehrsunfälle auf schneebedeckten Fahrbahnen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.