Tee und Kekse – Polizei nimmt 10-jährigen Buben in Gewahrsam

23.11.2018 |  Von  |  Polizeinews
Tee und Kekse - Polizei nimmt 10-jährigen Buben in Gewahrsam
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bundespolizisten nehmen unzweckmässig gekleideten 10-Jährigen bei winterlichen Temperaturen in Schutzgewahrsam.

Eine Zugbegleiterin hatte die Bundespolizei gestern Nachmittag gegen 14:30 Uhr informiert. Ihr war der Junge im Bahnhof Kühnhausen aufgefallen, weil er alleine mit einem Hund unterwegs war und keine Jacke anhatte. Die Beamten nahmen den 10-Jährigen mit zur Dienststelle, wo sie ihn mit Tee und Keksen versorgten.

Eine Streife der Landespolizei informierte den in Gotha wohnenden Vater, der schon auf der Suche nach seinem Sohn war und diesen dann bei der Dienststelle der Bundespolizei abholte.

Am Ende stellte sich heraus, dass der 10-Jährige mit dem Zug nach Kühnhausen gefahren war, um seine Oma zu besuchen. Seinem Vater hatte er gesagt, dass er nur kurz mit dem Hund Gassi gehen wollte.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Erfurt
Artikelbild: Symbolbild (© Julia Metkalova – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Tee und Kekse – Polizei nimmt 10-jährigen Buben in Gewahrsam

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.