86-jähriger Mann von Güterzug erfasst und tödlich verletzt

86-jähriger Mann von Güterzug erfasst und tödlich verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagvormittag (27. November 2018) hat ein Mann die Bahngleise im Hafenbereich überquert.

Dabei wurde er von einem Güterzug erfasst und tödlich verletzt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 10:40 Uhr war der 86-Jährige zu Fuss auf der Herbertzstrasse unterwegs und schob dabei seitlich sein Fahrrad. Im dortigen Wendehammer nutzte er den Bahnübergang, der mit einer Umlaufschranke gesichert ist. Zeitgleich näherte sich ein Güterzug, der in Richtung Hafen fuhr. Der Lokführer erkannte den Mann auf den Gleisen und setzte ein akustisches Warnsignal ab. Obwohl er sofort eine Vollbremsung einleitete, konnte der Zusammenstoss nicht mehr verhindert werden.

Der Mann geriet unter den Zug und erlitt schwere Verletzungen, an denen er später im Krankenhaus verstarb. Die Polizei ermittelt nun den genauen Unfallhergang.

Nach Angaben des Fahrpersonals soll sich zu der Zeit eine Frau mit braun gelockten Haaren, ca. 50 bis 55 Jahre alt, dort aufgehalten haben. Sie soll ebenfalls ein Fahrrad geschoben haben. Sie könnte Zeugin des Geschehens geworden sein und der Polizei wichtige Hinweise geben. Die Polizei bittet diese Zeugin um Kontaktaufnahme unter Tel.: +49 (0) 2151/6340 oder hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

 

Quelle: Polizeipräsidium Krefeld
Artikelbild: Symbolbild (© J5M – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

86-jähriger Mann von Güterzug erfasst und tödlich verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.