Frau ersticht Ehemann und lässt sich festnehmen

Frau ersticht Ehemann und lässt sich festnehmen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In den späten Nachmittag-/Abendstunden des gestrigen 27. Novembers kam es an der Winkelstrasse in Witten zu einem Tötungsdelikt.

Eine Wittenerin (43) ist verdächtig, in der gemeinsamen Wohnung mit einem Messer auf ihren Ehemann (45) eingestochen zu haben, der dort wenig später verstarb.

Nach der Tat informierte die deutlich alkoholisierte Frau gegen 20 Uhr den Rettungsdienst und liess sich widerstandslos von den nachfolgend hinzugerufenen Polizeibeamten festnehmen.

Die von Kriminalhauptkommissar Andreas Jeschke geleitete Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Bochum, Staatsanwalt Maibaum, haben die Ermittlungen aufgenommen.

Noch am heutigen Mittwoch wird die 43-Jährige bei Gericht vorgeführt.

Die Ermittlungen, auch zu einem möglichen Tatmotiv, dauern an.

 

Quelle: Bochumer Staatsanwaltschaft / Polizei
Artikelbild: Symbolbild (© Fotokon – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Frau ersticht Ehemann und lässt sich festnehmen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.