14-jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei

14-jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht vom 28.11. zum 29.11.2018 lieferte sich ein 14-jähriger Hildesheimer eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei.

Dabei fuhr er die ganze Zeit mit überhöhter Geschwindigkeit, über weite Strecken mit mehr als 100 km/h. In der Kruppstrasse kollidierte er letztendlich mit einem Hydranten und flüchtete zu Fuss weiter. Sein Beifahrer konnte gefasst werden.

Gegen 02:10 Uhr fiel einer Streifenbesatzung in der Bahnhofsallee in Hildesheim ein dunkelgrüner Mercedes auf, der vom Bahnhof kommend in Richtung Kennedydamm unterwegs war. Im Fahrzeug befanden sich zwei Personen. Der Fahrzeugführer machte auf die Beamten einen jungen Eindruck. Eine Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass dieses für einen Mazda ausgegeben und als gestohlen gemeldet war. Das Fahrzeug sollte kontrolliert werden. Der Fahrer missachtete jedoch die Haltezeichen, beschleunigte stark und floh vor dem Streifenwagen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und forderten weitere Streifenwagen zur Unterstützung an. Die Verfolgungsfahrt erstreckte sich zunächst quer durch die Oststadt. In der Frankenstrasse fuhr der Mercedes auf den Parkplatz des dortigen Edeka-Marktes und schaltete sein Licht aus. Nachdem ein Streifenwagen auf den Parkplatz fuhr, setzte der Fahrer seine Flucht auf der Frankenstrasse Richtung Esso-Tankstelle fort. Er überquerte die Berliner Strasse und fuhr weiter Richtung Sauteichsfeld, Triftäckerstrasse, Siedlungsweg und die Parallelfahrbahn der Berliner Strasse. An der Einmündung Berliner Strasse / Sauteichsfeld nahm der Mercedes einem Streifenwagen der Autobahnpolizei die Vorfahrt. Die Beamten konnten nur durch eine sofortige Vollbremsung einen Zusammenstoss verhindern. Das Fahrzeug setzte die Fahrt fort, fuhr durch den Berliner Kreisel, bog auf die B 6 Richtung Steuerwalder Strasse und fuhr von dort nach rechts in den Lerchenkamp. Anschliessend ging es weiter durch die Lavestrasse, Gropiustrasse, Schinkelstrasse, Junkersstrasse und wieder zurück auf den Lerchenkamp Richtung Ehrlicherstrasse. Anschliessend bog das Fahrzeug in die Doebnerstrasse ab. Dort beschädigte der Mercedes einen Poller und floh weiter über die Grünanlage am Brandisweg Richtung Borsigstrasse und nach rechts in die Kruppstrasse. Am Ende der Kruppstrasse kollidierte der Mercedes mit einem Hydranten und beide Insassen sprangen aus dem Fahrzeug. Dabei wurde durch das Aufreissen der Beifahrertür ein Streifenwagen leicht beschädigt. Während der Fahrer fussläufig in Richtung Müggelsee flüchtete, konnte der Beifahrer gestellt werden. Es handelte sich um einen 14-jährigen Hildesheimer. Die Wege und Flächen um den Müggelsee wurden nach dem flüchtigen Fahrzeugführer abgesucht. Die Suche wurde durch einen Polizeihubschrauber unterstützt, verlief aber letztendlich erfolglos. Jedoch konnten in dem Mercedes Hinweise auf die Identität des Fahrers gefunden werden. Diese wurde durch den Beifahrer bestätigt. Demnach handelte es sich um einen ebenfalls 14-jährigen Hildesheimer. Dabei handelt es sich um den Jugendlichen, der sich bereits am 29.10.2018 mit dem Fahrzeug seiner Mutter eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei in Hildesheim lieferte (hiesige Presseinformation vom 30.10.2018).

Nach vorliegenden Informationen wurde niemand verletzt. Der Aufenthaltsort des 14-jährigen ist bisher unbekannt. Wem der Mercedes gehört und wie der Jugendliche in den Besitz des Fahrzeugschlüssels gekommen ist, müssen weitere Ermittlungen ergeben.

 

Quelle: Polizeiinspektion Hildesheim
Bildquelle: Polizeiinspektion Hildesheim

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

14-jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.