Warnung! Swisscom-Kunden werden mit Fake-Rechnungen bombardiert

Warnung! Swisscom-Kunden werden mit Fake-Rechnungen bombardiert
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Seit ein paar Stunden werden Swisscom-Kunden per E-Mail mit Spam-Rechnungen belästigt. Das Swisscom-Logo und der Inhalt wirken täuschend echt – nur die dubiose Absender-Adresse macht stutzig. 

Die Links in der Rechnung sollten keinesfalls angeklickt werden: Phishing-Alarm!

„Swisscom Rechnung November 2018“ steht im Betreff. 90 Franken fordern die Betrüger. „Ihre Swisscom Rechnung ist ab sofort im Kundencenter verfügbar“, ist darüber zu lesen. Daneben ein Link zur Rechnung. Achtung: Wer ihn anklickt, ist schon in die Falle getappt!

„Ziehen Sie um oder möchten Sie Ihre Rechnungen an eine andere Adresse senden lassen?“, heisst es weiter in der Fake-Rechnung. Der vermeintliche Kunde soll auf einen Link („Meine Daten“) klicken – ein dreister Versuch der Betrüger, an heikle Daten zu gelangen.

„Wenn Sie mit uns in Verbindung treten möchten, klicken Sie bitte auf ‚Hilfe und Kontakt’“: Auch diesen Link sollte man keinesfalls öffnen!


Auch die Agentur belmedia hat eine Fake-Rechnung erhalten. Hier ein Screenshot.

Auch die Agentur belmedia hat eine Fake-Rechnung erhalten. Hier ein Screenshot.


Erkennen kann man die Betrugs-Rechnung lediglich an der Adresse des Email-Absenders: contact.center@hbecotte.com.

 

Übernommen von Blick.ch und bearbeitet von belmedia Redaktion
Bildquelle: Eigene Screenshots

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Warnung! Swisscom-Kunden werden mit Fake-Rechnungen bombardiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.