A2 BL: Höchstgeschwindigkeit 60 km/h – Radar bei der Baustelle Grenzbrücke

A2 BL: Höchstgeschwindigkeit 60 km/h - Radar bei der Baustelle Grenzbrücke
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Wegen der Sanierung der Grenzbrücke ist die Geschwindigkeit auf dem Autobahnteilstück bei der Baustelle auf sechzig Kilometer pro Stunde begrenzt.

Die Kantonspolizei Basel-Stadt wird ab Anfang kommender Woche dort eine semistationäre Messanlage aufstellen und kontrollieren, ob die signalisierte Höchstgeschwindigkeit eingehalten wird.

Die Kontrolle ist nötig, weil viele Autofahrerinnen und Autofahrer dort zu schnell unterwegs sind und damit die Sicherheit der Bauarbeiter gefährden. Die gleiche Feststellung machten die Kantonspolizei und die Baustellenverantwortlichen bereits vor einigen Wochen, was zu einer ersten Kontrolle führte. Die Kantonspolizei mass zwischen dem 18. September und dem 15. Oktober die Geschwindigkeit von rund 1,3 Millionen Fahrzeugen, die Richtung Deutschland fuhren. Sie stellte dabei 7082 Übertretungen fest. Nach dieser Kontrolle verbesserte sich die Disziplin – aber offenbar leider nur vorübergehend.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Artikelbild: Google Maps

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

A2 BL: Höchstgeschwindigkeit 60 km/h – Radar bei der Baustelle Grenzbrücke

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.