Neuenkirch LU: Fussgängerin von Auto erfasst und schwer verletzt

Neuenkirch LU: Fussgängerin von Auto erfasst und schwer verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ende Oktober erfasste ein Auto in Neuenkirch eine Frau auf dem Fussgängerstreifen und verletzte diese schwer. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen.

Am Montagabend, 29.10.2018, 17:15 Uhr, fuhr ein Lenker mit seinem Auto auf der Luzernstrasse in Richtung Lohren.

Auf Höhe Luzernstrasse 15 überquerte eine Frau den Fussgängerstreifen. Dabei wurde sie vom Auto erfasst und auf das Trottoir geschleudert, wo sie schwer verletzt liegen blieb. Sie wurde vom Rettungsdienst 144 in das Spital gebracht. Gemäss ersten Abklärungen, gab es an der Unfallstelle mehrere Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben.

Aufgrund des heutigen Ermittlungsstandes hielten vor der Kollision mehrere Motorfahrzeuge, welche aus Richtung Lohren gefahren kamen, vorschriftsgemäss vor dem Fussgängerstreifen an und ermöglichten unbekannten Fussgängern und der verunfallten Frau das Überqueren des Fussgängerstreifens.

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen. Personen, welche den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden. Dies betrifft insbesondere die unbekannten Fussgänger sowie die Motorfahrzeugführer, welche den Fussgängern das Überqueren des Fussgängerstreifens ermöglich haben.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Luzern
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Neuenkirch LU: Fussgängerin von Auto erfasst und schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.