Randaliererin greift Bundespolizisten an

Randaliererin greift Bundespolizisten an
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Donnerstagmorgen randalierte eine Frau erst am Potsdamer Hauptbahnhof, griff kurz darauf Bundespolizisten an und versuchte sich anschliessend selbst zu verletzen.

Gegen 01:30 Uhr trat die 29-Jährige in der Haupthalle an einem Treppenabgang zu den Bahnsteigen mehrfach gegen einen Mülleimer und schrie ohne einen ersichtlichen Grund lautstark umher.

Bundespolizisten sprachen die Frau an und forderten sie auf, damit aufzuhören. Nachdem sie die Beamten beleidigt und die Herausgabe ihrer Personalien verweigert hatte, schlug und trat sie auf einen Polizisten ein, als die Beamten sie mit zur Dienststelle nehmen wollten. Selbst nachdem die Beamten der Polin Handfesseln angelegt hatten, versuchte sie sich vehement durch Treten und Spucken sowie mit Kopfschlägen in Richtung der Beamten den polizeilichen Massnahmen zu widersetzen. In der Dienststelle versuchte sich die 29-Jährige in den Gewahrsamsräumen selbst zu verletzen.

Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung und Beleidigung gegen die alkoholisierte Frau ein. Nach ärztlicher Vorstellung wurde die Frau in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses eingewiesen.

Ein Bundespolizist musste seinen Dienst aufgrund des Verdachts einer Rippenprellung abbrechen.

 

Quelle: Bundespolizeidirektion Berlin
Artikelbild: Symbolbild (© Johan Larson – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Randaliererin greift Bundespolizisten an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.