24-jähriger Mann sticht auf Kontrahenten ein – 21-Jähriger schwer verletzt

24-jähriger Mann sticht auf Kontrahenten ein - 21-Jähriger schwer verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Auf der Honsberger Strasse Ecke Martinstrasse in Remscheid kam es gestern (12.12.2018), gegen 20:25 Uhr, zu einer Messerstecherei, bei der ein Opfer schwer verletzt wurde.

Vorausgegangen war ein verbaler Streit zwischen zwei Remscheidern und einer bisher unbekannten männlichen Person. Später eskalierte dieser Streit zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Hierbei zog nach derzeitigem Ermittlungsstand ein 24-jähriger Mann ein Messer und stach auf seinen 21-jährigen Kontrahenten ein. Durch den Stich erlitt dieser schwere Verletzungen, die ärztlich behandelt werden mussten. Lebensgefahr besteht zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Im Nahbereich konnten die eingesetzten Polizeibeamten die tatverdächtige Person festnehmen.

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft soll der Tatverdächtige einem Haftrichter, mit dem Ziel vorgeführt werden, ihn der Untersuchungshaft zuzuführen.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal
Artikelbild: Symbolbild © U.J. Alexander – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

24-jähriger Mann sticht auf Kontrahenten ein – 21-Jähriger schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.