Jugendliche werfen Ast auf fahrendes Auto – Scheibe zerbrochen – Zeugenaufruf

Jugendliche werfen Ast auf fahrendes Auto – Scheibe zerbrochen – Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Das Verkehrskommissariat in Hürth bittet nach ersten Ermittlungen um die Mithilfe aus der Bevölkerung.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag (07. Dezember) um 07:40 Uhr auf der Bundesstrasse 265 von Erftstadt in Richtung Hürth.

Ein 49-Jähriger fuhr zusammen mit seiner 12-jährigen Tochter im Auto unter der Fussgängerbrücke an der Industriestrasse hindurch, als die Tochter zwei oder drei Jugendliche auf der Brücke sah, die einen Ast auf ihr Auto warfen. Der Ast traf mit einem lauten Knall die Windschutzscheibe, die dabei zerbrach und weitere Teile des Autos beschädigte. Die Jugendlichen flüchteten und der 49-Jährige erstattete später Anzeige gegen unbekannt.

Ersten Ermittlungen zufolge befinden sich in der Nähe der Brücke das Goldenberg Berufskolleg und die Rhein-Erft-Akademie, die täglich von mehr als 1500 Schülerinnen und Schülern besucht werden. Die Polizei erhofft sich unter ihnen weitere Zeugen, die sich am Morgen auf dem Schulweg befanden und Angaben zur Sache machen können.

Sie werden gebeten, sich telefonisch mit dem Verkehrskommissariat in Hürth unter +49 (0)2233 52-0 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Artikelbild: Symbolbild © Abscent – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Jugendliche werfen Ast auf fahrendes Auto – Scheibe zerbrochen – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.