Versuchter Mord durch Brandanschlag auf Einkaufszentrum – Foto-Fahndung

Versuchter Mord durch Brandanschlag auf Einkaufszentrum – Foto-Fahndung
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nach einer vorsätzlichen Brandlegung im Bereich des Einkaufszentrums Kaufland in Neckarsulm, Rötelstrasse 35 am Montagabend, hat die Staatsanwaltschaft Heilbronn ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Mordes eingeleitet.

Nach Auswertung der Überwachungskameras aus dem Ladeninneren besteht derzeit der dringende Tatverdacht, dass ein bislang unbekannter Mann das Feuer vorsätzlich gelegt hat. Der Mann wurde bei der Tatausführung von einer Überwachungskamera erfasst.

Er wird wie folgt beschrieben: europäisches Aussehen, circa 35 – 50 Jahre alt, lichtes, dunkles Haar mit Geheimratsecken, bekleidet mit grün-schwarzen Sportschuhen, dunkler Jeans, dunkler Oberbekleidung, blauer Sportjacke mit weissen Längsstreifen und einer weissen Applikation auf der rechten Brusttasche.

Mit dem Foto des Tatverdächtigen wenden sich Staatsanwaltschaft und Polizei nun an die Öffentlichkeit. Wer kennt den Mann?






Zudem sucht die Kriminalpolizei Heilbronn dringend nach einem älteren Paar, dass sich zur Tatzeit in dem Gang befand, in welchem das Feuer gelegt wurde. Für alle Zeugen wurde seitens der Kriminalpolizei Heilbronn ein Hinweistelefon eingerichtet.

Hinweise zum Tatverdächtigen werden unter der Telefonnummer +49 (0)7131/104-4120 entgegengenommen. Möglicherweise von Zeugen am Montag gefertigtes Video- und Fotomaterial kann unter bw.hinweisportal.de hochgeladen werden.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Heilbronn / Polizeipräsidium Heilbronn
Bildquelle: Polizeipräsidium Heilbronn


Ihr Kommentar zu:

Versuchter Mord durch Brandanschlag auf Einkaufszentrum – Foto-Fahndung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.