Spreitenbach AG: Alkoholisierter Lenker schlittert mit Auto Böschung hinunter

Spreitenbach AG: Alkoholisierter Lenker schlittert mit Auto Böschung hinunter
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Autofahrer geriet in der Nacht von der Strasse und fuhr eine Böschung hinunter. Er war alkoholisiert. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis ab.

Ein 31-jähriger Autofahrer fuhr am Samstag, 15. Dezember 2018, um 23.30 Uhr, auf der Furttalstrasse in Spreitenbach in Richtung Limmatstrasse. Dabei geriet er kurz vor der Autobahnbrücke rechts von der Strasse, durchfuhr ein Gebüsch und schlitterte schliesslich eine Böschung hinunter.

Der Fahrer des Citroëns blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden von zirka 20’000 Franken.

Der 31-Jährige war alkoholisiert. Ein durchgeführter Atemlufttest ergab einen Wert von 0.7 mg/l. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. Die Staatsanwaltschaft Baden ordnete eine Blutprobe an.



Rothrist/A2: Randleitplanke gestreift

Einem 38-jährigen Autofahrer nahm die Kantonspolizei Aargau in der Nacht, kurz vor 23 Uhr, den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. Er geriet auf der Autobahn A2 bei Rothrist von der Fahrbahn und streifte die Randleitplanke. Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte er in übermüdetem Zustand unterwegs gewesen sein. Zwei Mitfahrer erlitten Schürfungen.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Spreitenbach AG: Alkoholisierter Lenker schlittert mit Auto Böschung hinunter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.