Mann kreuzt mit mittelalterlicher Hiebwaffe in Firmengebäude auf – Nachtrag

Mann kreuzt mit mittelalterlicher Hiebwaffe in Firmengebäude auf - Nachtrag
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Wie bereits berichtet, war es am Montagmorgen in Giessen im Schiffenberger Weg zu einem Polizeieinsatz gekommen. Ein dort bekannter 53-Jähriger hatte ein Firmengebäude betreten und eine Hiebwaffe mitgeführt bzw. vorgezeigt.

Im Zuge der eingeleiteten Fahndung konnte der Mann am frühen Nachmittag in der Wetterau festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass der offenbar psychisch kranke Mann ein Dekorationsschwert mit unscharfen Klingen am Montagmorgen in Giessen mitführte. Der Wetterauer wurde nach den polizeilichen Massnahmen in eine Psychiatrie eingeliefert.

Wie bereits berichtet, hatte der polizeiliche Einsatz zu verschiedenen Gerüchten geführt. In einigen Mitteilungen war von einer bevorstehenden „Amok-Tat“ die Rede. Dafür ergaben sich nach den bisherigen Ermittlungen keine Erkenntnisse.

Hinweise bitte an die Polizeistation Giessen Süd unter +49 (0)641/7006-3555.

Hierzu die Meldung vom 17.12.2018:

Giessen: Polizeilicher Einsatz im Schiffenberger Weg – Gerüchte im Umlauf

Am Montagmorgen kam es auf einem Firmengelände im Schiffenberger Weg zu einem Polizeieinsatz. Offenbar hatte sich ein 53-Jähriger aus dem Wetteraukreis dort aufgehalten und eine mittelalterliche Hiebwaffe mitgeführt. Der mutmasslich verwirrte Mann verliess wenig später das Firmengebäude und fuhr davon. Es wurde niemand verletzt oder bedroht. Die Fahndung nach dem Mann sowie die polizeilichen Ermittlungen dauern derzeit noch an.

In diesem Zusammenhang wurde fälschlicherweise in sozialen Medien behauptet, dass es in Giessen einen Amoklauf gab bzw. bevorstehe. Dafür gibt es keinerlei Hinweise. Offenbar entstanden die Gerüchte nach dem polizeilichen Einsatz im Schiffenberger Weg.

Hinweise bitte an die Polizeistation Giessen Süd unter +49 (0)641/7006-3555.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen
Artikelbild: Symbolbild © Olaf Ludwig – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Mann kreuzt mit mittelalterlicher Hiebwaffe in Firmengebäude auf – Nachtrag

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.