Aggressiver Mann schubst Reisende und berührt ihr Kind unsittlich im Intimbereich

Aggressiver Mann schubst Reisende und berührt ihr Kind unsittlich im Intimbereich
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Dienstagmorgen soll ein unbekannter Täter erst eine Reisende am S-Bahnhof Köpenick geschubst und dann ihr Kind unsittlich berührt haben. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen.

Gegen 07:30 Uhr soll der Mann bereits in aggressiver Art und Weise Reisende am S-Bahnhof angepöbelt und auf dem Bahnsteig randaliert haben.

Kurz darauf beobachteten Zeugen, wie der Unbekannte eine Reisende auf dem Bahnsteig geschubst und im Anschluss daran deren Kind unsittlich im Intimbereich berührt haben soll. Als zufällig zwei Sicherheitsmitarbeiter der DB AB aus einer einfahrenden S-Bahn stiegen, kam die Frau auf diese zu und teilte den Sachverhalt mit. Anschliessend stieg sie in die stadteinwärts fahrende S-Bahn. Der unbekannte Täter verliess den Bahnhof in der Zwischenzeit unerkannt.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung gegen Unbekannt ein und ist nun auf der Suche nach dem Täter und der ebenfalls unbekannt gebliebenen Frau mit dem Kind.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat oder der Identität der Personen geben können, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer +49 (0)30 / 2977790 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (+49 (0)800 / 6 888 000) genutzt werden.

 

Quelle: Bundespolizeidirektion Berlin
Artikelbild: Symbolbild © Michael715 – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Aggressiver Mann schubst Reisende und berührt ihr Kind unsittlich im Intimbereich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.