Regensdorf ZH: Verdächtiger Koffer löst Grosseinsatz aus

Regensdorf ZH: Verdächtiger Koffer löst Grosseinsatz aus
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein verdächtiger Gegenstand hat am späten Mittwochnachmittag (9.1.2019) in einem Wohnquartier in Adlikon b. Regensdorf (Gemeindegebiet Regensdorf) einen Grosseinsatz von Rettungskräften ausgelöst.

Um circa 16 Uhr ging im Polizeiposten der Gemeindepolizei Regensdorf die Meldung ein, dass sich in einem Wohnquartier ein verdächtiger Gegenstand befinde. Die Rettungskräfte rückten daraufhin mit einem Grossaufgebot vor Ort aus und sperrten das Gebiet ab.

Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich untersuchen den Gegenstand, bei welchem es sich um einen Koffer handelte, und öffneten ihn schliesslich. Als sich dann herausstellte, dass von dem Koffer keine Gefahr ausging, gab die Polizei um 19.45 Uhr Entwarnung und hob die Absperrung wieder auf.

Nebst der Kantonspolizei Zürich waren die Feuerwehr Regensdorf, die Gemeindepolizei Regensdorf, zwei Rettungsfahrzeuge von Schutz & Rettung Zürich sowie des Limmattalspitals und Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich vor Ort.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Regensdorf ZH: Verdächtiger Koffer löst Grosseinsatz aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.