Winterthur ZH: Mann mit Behinderung beklaut – Schweizer (35) festgenommen

Winterthur ZH: Mann mit Behinderung beklaut – Schweizer (35) festgenommen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagabend, 8. Januar 2019, erkannte ein Polizist der Stadtpolizei Winterthur einen gesuchten Mann beim Hauptbahnhof. Dieser wird verdächtigt, Ende 2018 einem Mann mit leichter Behinderung das Portemonnaie entwendet zu haben.

Am 29. Dezember 2018 wurde der Kantonspolizei Zürich einen Diebstahl in einem Restaurant in Winterthur gemeldet: Zwei unbekannte Männer lenkten einen 53-jährigen Mann mit leichter körperlicher und geistiger Behinderung ab und entwendeten ihm das Portemonnaie.

Danach flüchteten die beiden unerkannt. Seither lief die Fahndung nach den Tätern.

Am 8. Januar 2019 erkannte ein aufmerksamer Polizist der Stadtpolizei Winterthur einen der beiden mutmasslichen Täter. Der 35-jährige Schweizer wurde vorläufig festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden durch die Kantonspolizei Zürich geführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Mann mit Behinderung beklaut – Schweizer (35) festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.