Neuenhof AG / A1: Schleuderndes Auto prallt in Pannenfahrzeug – Zeugenaufruf

Neuenhof AG / A1: Schleuderndes Auto prallt in Pannenfahrzeug - Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Auf der A1 verlor ein Automobilist gestern Nachmittag im dichten Verkehr die Herrschaft über seinen Wagen. Dieser prallte schleudernd gegen ein Auto, das auf dem Pannenstreifen stand. Dieses wurde gegen ein zweites geschoben. Ein Beteiligter wurde dazwischen eingeklemmt und mittelschwer verletzt.

Der Unfall als eine Verkettung unglücklicher Zufälle ereignete sich am Samstag, 12. Januar 2019, kurz vor 15 Uhr auf der A1 in Fahrtrichtung Bern. In einem BMW war ein 37-jähriger Mazedonier auf dem zweiten Überholstreifen unterwegs. Als das Auto vor ihm den Fahrstreifen wechselte, beschleunigte er. Dabei brach das Heck des BMW aus, wodurch dieser auf der feuchten Fahrbahn ins Schleudern geriet. Sich drehend überquerte er danach die gesamte Fahrbahn.

Unabhängig von diesen Vorgängen standen auf dem Pannenstreifen auf Höhe des Anschlusses Baden-Ost zwei Autos. Das hintere, ein Chevrolet-Oldtimer, hatte eine Panne, weshalb die beiden Fahrer diesen mit dem vorderen Auto abschleppen wollten. Genau in diesem Moment prallte der schleudernde BMW rückwärts gegen den Chevrolet Camaro. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser gegen den vorderen Wagen geschoben.

Der Lenker des Oldtimers, ein 23-jähriger Schweizer, befand sich in diesem Augenblick zwischen den Autos und wurde eingeklemmt. Helfer konnten ihn mit vereinten Kräften unter dem Auto hervorziehen. Eine Ambulanz brachte ihn anschliessend ins Spital. Dort zeigte sich, dass er mit Knochenbrüchen an den Beinen davongekommen war. Der BMW-Fahrer wurde leicht verletzt. Vom BMW nur knapp verfehlt kam der 21-jährige Pannenhelfer mit dem Schrecken davon. Er und die Beifahrerin im BMW wurden zur Untersuchung ebenfalls ins Spital gebracht.

An allen Fahrzeugen entstand grosser Schaden. Dieser beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 20’000 Franken.

Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen gegen den Unfallverursacher aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Untersuchung gegen ihn. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Nach ersten Erkenntnissen dürfte der schleudernde BMW mindestens mit einem weiteren Auto zusammengestossen sein. Auf der Unfallstelle traf die Polizei jedoch keine weiteren Beteiligten an. Daher sucht die Mobile Polizei in Schafisheim (Telefon 062 886 88 88) Personen, mit deren Fahrzeug das schwarze BMW-Cabrio kollidierte.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Polizei den Normalstreifen sowie die Einfahrt Neuenhof sperren. Dadurch bildete sich im dichten Verkehr Rückstau, der zeitweise auf eine Länge von rund zehn Kilometern anwuchs. Die Unfallstelle war um 17 Uhr geräumt.





 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Neuenhof AG / A1: Schleuderndes Auto prallt in Pannenfahrzeug – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.