Lütisburg SG: Gefährliches Überholmanöver führt zu Unfall

Lütisburg SG: Gefährliches Überholmanöver führt zu Unfall
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwoch (16.01.2019), kurz nach 11:30 Uhr, hat eine unbekannte Person mit ihrem Auto auf der Wilerstrasse zwei Fahrzeuge überholt und dadurch einen Unfall zwischen den überholten Fahrzeugen verursacht. Beinahe wäre es auch zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Lastwagen gekommen.

Das Verursacherauto fuhr trotz des Unfalles weiter, der Lastwagen ebenfalls. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Der oder die unbekannte Autofahrer/in fuhr von Bütschwil Richtung Lütisburg. Höhe Tierhag überholte er oder sie, trotz der unübersichtlichen Situation, ein Fahrschul-Postauto sowie einen dahinter fahrenden Lieferwagen. Da auf der Gegenfahrbahn ein Lastwagen entgegenkam, lenkte die unbekannte Person ihr Auto wieder nach rechts. Der 46-jährige Fahrschüler bremste stark ab und wich nach rechts aus. Der nachfolgende, 36-jährige Lieferwagenfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und sein Lieferwagen prallte ins Heck vom Postauto. Es wurde niemand verletzt.

Beim unbekannten Auto könnte es sich um einen Audi handeln.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. Der oder die unbekannte Autofahrerin, der Chauffeur des entgegenkommenden Lastwagen sowie Personen, die Angaben zu ihnen machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, 058 229 81 00, zu melden.



 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Lütisburg SG: Gefährliches Überholmanöver führt zu Unfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.