Thayngen SH: Brand in einer Werkstatt ausgebrochen – niemand verletzt

Thayngen SH: Brand in einer Werkstatt ausgebrochen – niemand verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstag, 17.01.2019, brach am frühen Abend in einer Werkstatt auf einem Landwirtschaftsbetrieb in Thayngen ein Brand aus. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand Sachschaden.

Am Donnerstag, 17.01.2019, kurz nach 18:00 Uhr wurde der Schaffhauser Polizei ein Brand in einer Werkstatt, direkt unterhalb eines Einfamilienhauses gelegen, gemeldet.

Beim Eintreffen der ausgerückten Einsatzkräfte war der Brand durch den Geschädigten und dessen Vater fast vollständig gelöscht worden. Die Feuerwehr musste noch Nachlöscharbeiten verrichten. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand am Inventar beträchtlicher Sachschaden. Die darüber liegende Liegenschaft wurde glücklicherweise nur wenig beschädigt.

Am Einsatz beteiligt waren 15 Angehörige der Feuerwehr Thayngen, ein Mitarbeiter des Interkantonalen Labors sowie mehrere Mitarbeiter der Schaffhauser Polizei.

Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Bildquelle: Schaffhauser Polizei

Was ist los im Kanton Schaffhausen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Thayngen SH: Brand in einer Werkstatt ausgebrochen – niemand verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.