Winterthur ZH: „Tagger“ (Schweizer) auf frischer Tat ertappt und verhaftet

Winterthur ZH: „Tagger“ (Schweizer) auf frischer Tat ertappt und verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochabend, 16. Januar 2019, beobachtete eine Patrouille der Stadtpolizei Winterthur einen Mann beim Beschmieren eines Wartehäuschens in Winterthur-Wallrüti.

Er wurde zusammen mit seinem mutmasslichen Komplizen vorläufig festgenommen.

Um 21.30 Uhr beobachtete eine Fahndungspatrouille zwei Männer, die sich offensichtlich an einem Wartehäuschen am Bahnhof Wallrüti zu schaffen machten. Als die Polizisten die beiden zur Rede stellen wollten, widersetztet sich einer von Ihnen der Verhaftung. Mit vereinten Kräften konnten er aber schliesslich festgenommen werden, ebenso sein mutmasslicher Komplize. Es handelt sich um einen 21-jährigen Schweizer und einen 20-jährigen Polen.

Bei der anschliessenden Befragung der beiden stellte sich heraus, dass der Pole sich nicht an den Schmierereien beteiligt hatte. Der Schweizer zeigte sich indes gegenüber der Polizei geständig mehrere sogenannte „Tags“ angebracht zu haben. Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung konnte weiteres belastendes Material sichergestellt werden. Der junge Mann wird wegen Sachbeschädigung zur Anzeige gebracht.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Artikelbild: sevenMaps7 – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: „Tagger“ (Schweizer) auf frischer Tat ertappt und verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.