St.Gallen SG: Behindertenfahrstuhl-Fahrer lässt Fussgängerin verletzt liegen

St.Gallen SG: Behindertenfahrstuhl-Fahrer lässt Fussgängerin verletzt liegen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstag (17.01.2019) kam es am Bohl zu einem Verkehrsunfall zwischen einem motorisierten Behindertenfahrstuhl und einer Fussgängerin.

Der Fahrzeugführer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die gestürzte Frau zu kümmern. Er konnte kurze Zeit später durch die Stadtpolizei St.Gallen angehalten werden. Die Fussgängerin verletzte sich unbestimmt.

Am Donnerstagnachmittag, kurz vor 15.30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall am Bohl. Ein Fahrer eines motorisierten Behindertenfahrstuhls fuhr in eine Fussgängerin, welche die Strasse überquerte. Er entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um die gestürzte Frau zu kümmern.

Die Fussgängerin verletzte sich durch den Zusammenprall im Bereich der Hüfte. Sie musste mit der Rettungssanität ins Spital gebracht werden. Die Stadtpolizei St.Gallen konnte den Fahrzeuglenker kurz darauf an der Kornhausstrasse anhalten. Der genaue Unfallhergang wird zurzeit von der Stadtpolizei St.Gallen abgeklärt.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

St.Gallen SG: Behindertenfahrstuhl-Fahrer lässt Fussgängerin verletzt liegen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.