Hoch-Ybrig SZ: Skifahrer ausserhalb der markierten Pisten löst Lawine aus

Hoch-Ybrig SZ: Skifahrer ausserhalb der markierten Pisten löst Lawine aus
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstag, 29. Januar 2019, ging um die Mittagszeit am Spirstock im Hoch-Ybrig eine Lawine nieder. Ausgelöst wurde sie von einem Skifahrer ausserhalb der markierten Pisten.

Verletzt wurde niemand.

Für die Suche nach allfälligen Verschütteten standen die Rettungskolonnen Einsiedeln und Muotathal mit 30 Personen und sechs Suchhunden im Einsatz. Nebst der Kantonspolizei Schwyz standen Helikopter der Rega und der Kantonspolizei Zürich sowie der Rettungsdienst Einsiedeln im Einsatz.

Die Suche wurde um 15.30 Uhr eingestellt.




 

Quelle: Kantonspolizei Schwyz
Bildquelle: Kantonspolizei Schwyz

Was ist los im Kanton Schwyz?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


1 Kommentar


  1. Leider haben allzuviele Personen jeden Respekt vor der Natur verloren. Ist ja alles bestens vorbereitet, die Strassen in der Stadt sind geräumt, so geht man in der irrigen Annahme in die Berge dass auch dort alles präpariert und geräumt ist. Welch ein Irrtum der tödlich sei kann!

Ihr Kommentar zu:

Hoch-Ybrig SZ: Skifahrer ausserhalb der markierten Pisten löst Lawine aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.