Diensthund Otis bewies gute Spürnase

Diensthund Otis bewies gute Spürnase
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntag (10.02.), gegen 22:15 Uhr, fuhren Beamte der Polizeiwache Kaarst zur Maubisstrasse. Anwohner meldeten hier auffälliges Verhalten von jungen Männern.

Als die Polizisten an der Örtlichkeit eintrafen, hielten sich zwei Verdächtige vor einem Gebüsch auf. Die Polizei kontrollierte und durchsuchten beide Personen.

Bei einem der jungen Männer, einem 21-jährigen Mönchengladbacher, stellten die Beamten Gewehrpatronen sowie Utensilien für den Drogenkonsum sicher. Um zu überprüfen, ob sich noch Betäubungsmittel in der Nähe befanden beziehungsweise versteckt worden waren, rief die Streifenwagenbesatzung den Rauschgiftspürhund „Otis“ zum Einsatzort. Trotz des Regens bewies der Diensthund eine sehr gute Spürnase. Bei der Suche fand Otis ein Tütchen mit einer grünlichen Substanz, vermutlich Cannabis, im Gebüsch. Die Beamten stellten das Cliptütchen sicher.



Der 21-Jährige steht nun im Verdacht gegen das Betäubungsmittel- und (aufgrund der gefundenen Munition) gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstossen zu haben. Die Herkunft der Munition ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
Bildquelle: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Diensthund Otis bewies gute Spürnase

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.