Ebikon LU: Brand in Mehrfamilienhaus hatte elektrotechnische Ursache

11.02.2019 |  Von  |  Brände, Luzern, Polizeinews, Schweiz
Ebikon LU: Brand in Mehrfamilienhaus hatte elektrotechnische Ursache
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstag mussten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Ebikon wegen einem Feuer aus einem Gebäude evakuiert werden. Die Brandursache wurde inzwischen geklärt.

Das Feuer ist wegen einer elektrotechnischen Ursache ausgebrochen.

Der Brand wurde am Samstag (9.2.2019), 07.00 Uhr, der Luzerner Polizei gemeldet. Am Hartenfelsweg 10 in Ebikon brannte es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Die Feuerwehr Ebikon hat die Bewohner aus dem Gebäude evakuiert. Verletzt wurde niemand.

Die Branddetektive der Luzerner Polizei haben die Brandursache bereits geklärt. Das Feuer ist auf eine technische Ursache zurückzuführen. Das Feuer entstand infolge einer fehlerhaften Steckverbindung bei einer Steckdose.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Luzern
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Ebikon LU: Brand in Mehrfamilienhaus hatte elektrotechnische Ursache

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.