Triesenberg (FL): Mann vergeht sich sexuell an Eselstute

Triesenberg (FL): Mann vergeht sich sexuell an Eselstute
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitag kam es in Triesenberg zu einer Widerhandlung gegen das Tierschutzgesetz.

Ein in der Schweiz wohnhafter Tatverdächtiger ist geständig, sexuelle Handlungen an einer Eselstute begangen zu haben.

Der Mann wurde bei der Tatbegehung von den Tierbesitzern überrascht und der alarmierten Landespolizei übergeben. Er wird bei der Liechtensteinischen Staatsanwaltschaft wegen Tierquälerei auf freiem Fuss angezeigt.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Artikelbild: Symbolbild © Stefan Wolny – shutterstock.com


2 Kommentare


  1. ich kann nicht verstehen, dass es so schwachsinnige Individuen gibt, die Tiere quälen.Ich würde so einen, der sich an einem Tier vergreift, in angemessener Weise behandeln, so einer darf einige Jahre nicht mehr an die frische Luft.

  2. Vergewaltigung ist egal an wen oder WAS ,Eine Vergewaltigung! !!!Oder ?..Ein widerliches Vergehen..und Nur „,weil er es an einem Tier , (was bestimmt dabei auch schmerzen u.geschockt war)getrieben hat ist es nicht schlimm?!..So ne kranken Perversion Typen gehören weckgesperrt zu Sicherung der Allgemeinheit! !!Das ist krank und Abnormal. .So einer übt sich am tier hoch ..Bis dann mal ein kind??Da der viel zu feige ..sich bei einer Frau zu versuchen)!!!Ändert endlich diese laffen Gesetzte!!!
    Finde es schlimm das man uns Menschen u.Tiere (Lebewesen ,nicht vor so einem Schützt!!Aber Hauptsache die Politiker haben sekurity!
    Hätte ich den ereicht bei sowas ekelhaften..Wäre ich ausser Kontrolle u.könnte für nix garantieren! !!!Ende

Ihr Kommentar zu:

Triesenberg (FL): Mann vergeht sich sexuell an Eselstute

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.