Zeugen greifen nicht ein – Mann schleift Frau über den Bahnsteig

Zeugen greifen nicht ein - Mann schleift Frau über den Bahnsteig
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstag, den 16.Februar 2019, gegen 13:30 Uhr wurde das Bundespolizeirevier am Hallenser Hauptbahnhof über eine gefährliche Körperverletzung informiert.

Ein 23-jähriger Mann schlug am Haltepunkt Halle – Zscherbener Straße seiner 24-jährigen Begleiterin ins Gesicht und trat der am Boden liegenden Frau mehrfach in den Bauchbereich. Anschließend zog er sein Opfer quer über den Bahnsteig in die zur Abfahrt bereitstehende S-Bahn.

Lediglich eine junge Frau informierte über den Notruf die Polizei und meldete die Körperverletzung. Auch gab sie an, dass mehrere Reisende an dem Haltepunkt Zeugen des Übergriffs wurden, jedoch nicht einschritten!

Aufgrund der Personenbeschreibung durch die Anruferin konnte der 23-Jährige am Hallenser Hauptbahnhof durch Bundespolizisten gestellt werden.

Seine gepeinigte und verängstigte Begleiterin lehnte vehement eine ärztliche Begutachtung ab. Äußerlich erlitt sie eine Schürfwunde an der Hand.

Der 23-Jährige wird wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung angezeigt.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Artikelbild: Symbolbild (© Christian Horz – shutterstock.com)


Ihr Kommentar zu:

Zeugen greifen nicht ein – Mann schleift Frau über den Bahnsteig

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.