St. Margrethen SG: Zwei Männer mit Drogen und Waffen im Auto angehalten

St. Margrethen SG: Zwei Männer mit Drogen und Waffen im Auto angehalten
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) konnten am Grenzübergang St. Margrethen (SG) zwei Männer anhalten. Sie waren im Besitz von mehreren Gas- und Schreckschusspistolen, Pyromaterial sowie kleineren Mengen Betäubungsmittel. Die Personen wurden der Polizei übergeben.

St. Margrethen (SG): Am vergangenen Freitag, 15. Februar 2019, wollten zwei deutsche Staatsangehörige über den Grenzübergang St. Margrethen nach Österreich ausreisen. Im Rahmen der Personenkontrolle entdeckten EZV-Mitarbeitende bei einem der beiden eine Schreckschusspistole im Hosenbund.

Bei der anschliessenden Überprüfung des Autos wurden weitere Waffen festgestellt – unter anderem zwei Schreckschuss- und zwei Gasdruckpistolen inklusive Munition und Zubehör, ein Luftgewehr sowie ein Schlagstock und ein Messer. Weiter konnten die Mitarbeitenden der EZV zwei Sturmhauben, acht verbotene Pyro-Cracker sowie kleine Mengen Amphetamin und Marihuana sicherstellen.

Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen und später zusammen mit der verbotenen Ware der Kantonspolizei St. Gallen übergeben.

 

Quelle: EZV
Bildquelle: EZV

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


1 Kommentar


  1. Dies ist nur ein Tropfen auf den heissen Stein, Kontrollen wie vor dem Schengen – Abkommen wären viel effizienter !!!

Ihr Kommentar zu:

St. Margrethen SG: Zwei Männer mit Drogen und Waffen im Auto angehalten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.