Mann durch Grenzwache angehalten und leicht am Kopf verletzt

Mann durch Grenzwache angehalten und leicht am Kopf verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagmittag (14.03.2019) wurde beim Grenzübergang Jestetten (Deutschland) – Neuhausen am Rheinfall ein Autofahrer wegen Strassenverkehrsdelikten durch die Grenzwache angehalten. Der Mann verletzte sich im Zuge der weiteren Amtshandlungen der Schaffhauser Polizei leicht am Kopf.

Der Vorfall ist Gegenstand laufender Untersuchungen.

Kurz vor 12.00 Uhr am Donnerstagmittag (14.03.2019) kontrollierten Grenzwächter am Grenzübergang Jestetten (Deutschland) – Neuhausen am Rheinfall einen 56-jährigen Mann, der mit einem Auto in die Schweiz einreisen wollte. Dabei stellten die Grenzwächter fest, dass der Mann das Auto trotz Führerausweisentzug lenkte. Zudem bestand für sie der Verdacht, dass er zu diesem Zeitpunkt in nicht fahrfähigem Zustand war.

In der Folge wurde die Schaffhauser Polizei über die Anhaltung des Mannes informiert und beigezogen. Bei den nachfolgenden Amtshandlungen zog sich der Tatverdächtige eine leichte Verletzung am Kopf zu und musste in der Folge von einer aufgebotenen Ambulanz-Crew medizinisch betreut werden.

Nebst den Strassenverkehrsdelikten wird auch der Vorfall, wobei der Mann leicht verletzt wurde, untersucht.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Artikelbild: Symbolbild © BRK News / Beat R. Kälin

Was ist los im Kanton Schaffhausen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Mann durch Grenzwache angehalten und leicht am Kopf verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.