Mit LKW in Lagerhalle gefahren

Mit LKW in Lagerhalle gefahren
Polizei.news Newsletter

Ein 46-jähriger LKW-Fahrer stand mit seiner Zugmaschine gegenüber einer Lagerhalle in der Bornbachstr. und wollte die Funktionstüchtigkeit der Bremslichter kontrollieren.

Hierzu klemmte er ein Holzrahmenstück zwischen Bremspedal und Sitz, um dann so die Bremslichter zu überprüfen.

Bei laufendem Motor verwechselte er jedoch vermutlich das Brems- mit dem Gaspedal und die Zugmaschine fuhr über die Straße gegen die Metallwand der Lagerhalle, die erheblich beschädigt wurde.

Der im Führerhaus befindliche LKW-Fahrer zog sich hierbei schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Eine akute Lebensgefahr konnte ausgeschlossen werden.

Inwieweit die Statik der Halle beeinträchtigt wurde bedarf weiterer Ermittlungen. Erste Abstützungsmaßnahmen wurden durch das THW getroffen.

Ein in der Halle befindlicher LKW wurde durch den Aufprall ebenfalls beschädigt.

Zur Rekonstruktion wurde ein Gutachter eingeschaltet.

Der LKW wurde anschließend aus der Halle gezogen und abgeschleppt.

 

Quelle: Polizeidirektion Landau
Bildquelle: Polizeidirektion Landau


Ihr Kommentar zu:

Mit LKW in Lagerhalle gefahren

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.