Verbreitet zu milder und zu sonniger März

30.03.2019 |  Von  |  News, Wetter
Verbreitet zu milder und zu sonniger März
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Der vergangene März war in der Schweiz rund 1 bis 2 Grad zu mild, unterschiedlich feucht und vielerorts zu sonnig.

Verbreitet zu milder und zu sonniger März.

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, war der vergangene März schweizweit mit einer Temperaturabweichung von 1 bis 2 Grad gegenüber dem langjährigen Mittel deutlich zu mild. Lediglich das Oberengadin weist mit knapp 0,5 Grad eine geringere Abweichung auf. Verantwortlich für den Überschuss waren in erster Linie langanhaltende Hochdrucklagen in der zweiten Monatshälfte.

Bezüglich Niederschlag ergibt sich kein einheitliches Bild. So gab es entlang der Alpen vielerorts einen Niederschlagsüberschuss, sonst waren die Niederschlagsmengen meist unterdurchschnittlich. Der überdurchschnittliche Niederschlag war dabei durch Nordlagen in der ersten Monatshälfte verursacht, die zweite Monatshälfte war dann ausserordentlich trocken.

Die Besonnung schliesslich weist an den meisten Orten einen Überschuss auf, was durch das häufige Hochdruckwetter in der zweiten Hälfte bedingt war. Die genauen Zahlen folgen dann zu Beginn des Monats April.

 

Quelle: MeteoNews
Artikelbild: Symbolbild © LedyX – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Verbreitet zu milder und zu sonniger März

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.