Schwerer LKW-Unfall auf der Autobahn – gesamtes Führerhaus zerstört

Schwerer LKW-Unfall auf der Autobahn - gesamtes Führerhaus zerstört

Die Unfallstelle erstreckte sich auf ca. 100 m

Polizei.news Newsletter

Nahezu ungebremst ist ein Lastwagen auf den Sattelauflieger eines auf dem Standstreifen stehenden Lastwagens aufgefahren.

Der Aufprall war so heftig, dass das gesamte Führerhaus zerstört wurde. Der Fahrer des LKW wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Die Feuerwehr, die mit Einheiten aus Ratingen-Mitte und Lintorf die technischen Rettungsmaßnahmen durchführte, konnte den Fahrer schnell aus seinem Führerhaus befreien und dem Rettungsdienst übergeben. Aufgrund der Verletzungen wurde der Rettungshubschrauber aus Duisburg angefordert, der den Patienten in das Berufsgenossenschaftliche Krankenhaus Duisburg transportierte. Die Unfallstelle erstreckte sich auf eine Länge von ca. 100 m.

Die Autobahn musste während der Rettungsmaßnahmen auf eine Spur reduziert und bei der Landung des Rettungshubschraubers in Fahrtrichtung Düsseldorf komplett gesperrt werden. Hierdurch gab es auf den Autobahnen rund um Ratingen sowie auch auf den Straßen in Ratingen lange Staus.


Das Führerhaus des LKW wurde vollkommen zerstört


Der Sattelauflieger des stehenden LKWs


Meldung der Polizei Düsseldorf

Dienstag, 9. April 2019, 15.25 Uhr

Bei der Kollision zweier Lkw heute Mittag auf der A 52 bei Ratingen erlitt einer der Fahrer lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Duisburg gebracht.

Nach den vorläufigen Ermittlungen der Polizei hatte einer der Fahrer offenbar eine Panne mit seinem Lkw und musste auf dem rechten Fahrstreifen anhalten. In der Folge fuhr ein nachfolgender Berufskraftfahrer nahezu ungebremst mit seinem Lkw gegen das Heck des stehenden Fahrzeuggespanns. Der Mann wurde in der Fahrerkabine eingeklemmt und musste durch die Rettungskräfte der Feuerwehr befreit werden. Bei dem Unfall erlitt er lebensgefährliche Verletzungen. Ein Hubschrauber brachte ihn in eine Klinik nach Duisburg.

Die Richtungsfahrbahn Düsseldorf, zwischen Tiefenbroich und Ratingen, blieb bis kurz vor 17 Uhr komplett gesperrt. Zurzeit ist die A 52 in Richtung Düsseldorf auf einen Fahrstreifen, bis voraussichtlich 20 Uhr, verengt.

 

Details: Ratingen, BAB 52 Fahrtrichtung Düsseldorf, 09.04.2019, 15:27 Uhr
Quelle: Feuerwehr Ratingen
Bildquelle: Feuerwehr Ratingen


Ihr Kommentar zu:

Schwerer LKW-Unfall auf der Autobahn – gesamtes Führerhaus zerstört

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.