Vermisster (32) womöglich Opfer eines Verbrechens – Zeugenaufruf

Vermisster (32) womöglich Opfer eines Verbrechens – Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Seit dem 18. März 2019 ist der 32-jährige Baris Karabulut aus Bad Bramstedt vermisst. Trotz intensiver polizeilicher Ermittlungen in den vergangenen Wochen konnte er bisher nicht aufgefunden werden.

Nach derzeitigem Sachstand können die Ermittler nicht ausschliessen, dass Baris Karabulut Opfer eines Verbrechens geworden ist.

Im diesem Zusammenhang wenden sich die Ermittler jetzt mit zwei Bildern des Vermissten an die Öffentlichkeit und fragen: Wer hat den vermissten Baris Karabulut am 18. März 2019 oder in der Zeit danach gesehen? Wer kann darüber hinaus Hinweise zu Herrn Karabulut geben, die bei den Ermittlungen hilfreich sein könnten?

Sie können Ihre Hinweise über die Rufnummer 04551 8840, über den Polizeinotruf 110 oder den Beamtinnen oder Beamten auf jeder Polizeidienststelle mitteilen.




 

Quelle: Polizeidirektion Bad Segeberg
Bildquelle: Polizeidirektion Bad Segeberg


Ihr Kommentar zu:

Vermisster (32) womöglich Opfer eines Verbrechens – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.